• Rezension

    Valkyrie – Zurück ins Jetzt

    # Werbung   „Valkyrie – Zurück ins Jetzt“ von Tina Skupin, erschienen im Verlag ohneohren.   Um was geht’s? Frida ist eine Walküre Odins und hat ganz schön viel zu tun. Ständig muss sie Aufträge für ihren Herrn ausführen. Als einer dieser Aufträge nicht ganz so gut gelingt, wacht sie  plötzlich im modernen Stockholm auf. Schnell findet sie heraus, dass sie wohl 1000 Jahre geschlafen hat und viele Norsen damals einfach verschwunden sind. Auch die Brücke nach Asgard existiert nicht mehr. Das alles zu verkraften ist gar nicht so einfach, vor allem nicht, wenn man für die modernen Norsen in der U-Bahn Stockholms arbeiten muss. Was gibt’s dazu zu sagen?…

  • Rezension

    Hexenherz – Glühender Hass

    „Hexenherz – Glühender Hass“ von Monika Loerchner, erschienen beim Acabus Verlag.   Worum geht’s? Der Roman ist der zweite Band der „Hexenherz“-Reihe. Kolja wohnt seit über zwei Jahren bei Helena, die durch die Goldene Frau ihre Zauberkraft verloren hat. Eigentlich könnte er zufrieden sein, fühlt er sich bei seiner Mama doch wohl und geborgen. Trotzdem lässt ihn das Schicksal seines Vaters nicht los. Und auch sein veränderter Status, in einer Welt, in der er als Junge nicht viel gilt, macht ihm zu schaffen. Deswegen beschließt Kolja die Sicherheit seiner neuen Familie zu verlassen und verkleidet als Frau nach seinem Vater zu suchen. Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe mich…

  • Rezension

    Dreamkeeper – Akademie der Träume

    „Dreamkeeper – Akademie der Träume“ von Joyce Winter, erschienen bei der Verlagsgruppe Oetinger.   Worum geht’s? Allegra ist 16 Jahre alt und alles andere als gewöhnlich. Sie kann andere Menschen in deren Träumen besuchen. Sie ist nicht die einzige mit diesen Fähigkeiten. Schon seit Jahrhunderten gibt es deswegen die geheime Organisation „Dream Intelligence“. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Träume der Menschen zu schützen. Allegra will in die Fußstapfen ihrer Eltern treten und nach ihrem Abitur auf die Akademie Adair gehen, um sich dort zur Agentin ausbilden lassen. Viel früher als gedacht muss sie dort feststellen, dass nicht alle Agenten den gleichen Grundsätzen folgen und lieber die Macht…

  • Rezension

    Ahren: Der 13. Paladin Band 1

    „Ahren: Der 13. Paladin Band 1“ von Torsten Weitze.   Worum geht’s? Ahren hat es nicht gerade leicht im Leben. Vom eigenen Vater schikaniert und misshandelt, muss er sich auch noch gegen die anderen Jugendlichen seines Dorfes wehren. Dann bietet ihm das Schicksal eine Chance: Eine Ausbildung zum Waldläufer. Die nimmt er gerne an und lernt von seinem Meister Falk viel über den Wald und den Kampf gegen Dunkelwesen. Als er bei der Frühlingszeremonie dann den Götterstein berührt wird klar, dass die Götter mehr mit ihm vorhaben. Was gibt’s dazu zu sagen? Torsten Weitze hat die Reihe in 13 Teilen angelegt und ist im Moment bei Band 5. Soweit habe…

  • Rezension

    Auch bei Schwulen spukt’s

    „Auch bei Schwulen spukt’s“ von Karsten Oliver Woellm, erschienen beim MAIN Verlag.   Um was geht’s? Sammy und Sebastian sind verheiratet und wohnen in einem Reihenhaus in der schwäbischen Provinz. Leider ist das nicht immer einfach für das Paar, dass gegen Vorurteile und Kleinbürgertum kämpfen muss. Wäre das nicht schon schlimm genug, gibt es seit kurzem ein neues Problem: Sammy wird von einem Schatten heimgesucht. Auch wenn nicht klar ist, was dieses Albtraumwesen eigentlich von dem ehemaligen Tänzer möchte, wird schnell deutlich: Die Bedrohung ist schrecklich real. Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar in einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen. Im Nachhinein bin ich auch ziemlich…

  • Rezension

    Klingenblut – Radors Schande

    „Klingenblut – Radors Schande“ von A. G. Stoll erscheint im Self Publishing am 15.01.2019. Um was geht’s? Sam und Lex sind ein ungewöhnliches Paar: Sie eine knallharte Kämpferin, die als Wächterin Karawanen beschützt und er ein blinder Musiker. Ihre Beziehung ist kompliziert. Das gilt auch für ihr Privatleben. Beide haben in ihrer Vergangenheit Dinge erlebt, die sie am liebsten vergessen würden. Gemeinsam sind sie aus ihrem Heimatland Rador geflüchtet und wollen auch niemals mehr dorthin zurück. Leider will eine alte Sage über ein Schwert etwas anderes von ihnen. Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar kostenlos von der Autorin zugeschickt bekommen. Weil ich schon andere Bücher…

  • Rezension

    Die Lügen des Horatio Harthorn

    „Die Lügen des Horatio Harthorn“ von Angela Stoll,erschienen im Verlag in Farbe und Bunt.                      Um was geht’s? Alan ist unendlich glücklich. Endlich nimmt ihn sein Vaterzu sich. Seine ganze Kindheit hatte er auf dem Land bei seinem kränklichenOnkel verbracht. In der großen Stadt ist sein Vater als wohlhabender Kaufmann bekannt und hat riesige Luftschiffe. Seine Zukunft verspricht auf jeden Fall aufregendzu werden. Warum aber antwortet sein bester Freund zu Hause nicht mehr? Und wovor fürchtet sich sein neuer Diener in dem großen Haus so sehr? Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar kostenlos von der Autorin zugeschickt bekommen. Aha! Du bist also voreingenommen! Dasist…

  • Rezension

    Ailcos Fluch

    „Ailcos Fluch“ von Kai Kemnitz, erschienen im Self-Publishing.   Um was geht’s? Ailco war eigentlich ein gut bezahlter Stadtwächter. Leider fing er an, die herrschende Klasse zu bestehlen. Für ihn blieb nach der Entdeckung seiner Straftat nur die Entscheidung: Ein Gefängnisaufenthalt von mehreren Jahren, verbunden mit Zwangsarbeit, oder lebenslänglich in der Gefängnisstadt Kal Hadun. Er entschied sich für die Stadt und musste bald erkennen, dass in ihm langsam aber sicher eine Dunkelheit erwacht, die er nicht kontrollieren kann. Wie geht er damit um, wenn dadurch seine neu gewonnenen Freunde in tödliche Gefahr geraten? Wie wird er den Fluch nur wieder los? Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe das Buch…

  • Rezension

    Zwei Theaterstücke

    „Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten“ und „Einladung zum Klassentreffen“ von Martin Schörle, erschienen beim Engelsdorfer Verlag   Worum geht’s? Dies ist kein Roman. Martin Schörle hat zwei Theaterstücke in einem Band veröffentlicht. In dem einen Stück blickt man tief in die Gedanken- und Lebenswelt von Herrn Fredenbek. Er ist Beamter und das sogar noch in seiner Freizeit und Ehe. In „Einladung zum Klassentreffen“ lernt man Marina und Carsten kennen. Aus einer harmlosen Einladung zum Klassentreffen wird langsam aber sicher ganz viel mehr. Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar kostenlos vom Autor zugeschickt bekommen. Aha! Du bist also voreingenommen! Das ist jetzt sicher Werbung! Nein,…

  • Rezension

    Proxy

    „Proxy“ von Alex London, erschienen beim Speak Verlag.   Um was geht’s? In einer Welt, in der sich die Reichen alles kaufen können, sogar Menschen, treffen wir auf Syd. Er ist ein Waisenkind und damit leider arm mit vielen Schulden. Er wird deswegen als Proxy eingesetzt. Das bedeutet für ihn, er kann seine Schulden abarbeiten, indem er Strafen auf sich nimmt, die eigentlich ein Anderer bekommen sollte: Sein Patron. Mit dem hat Syd schon seit frühester Kindheit wirklich Pech. Er bringt sich ständig in Schwierigkeiten und Syd muss das ausbaden. Als sein Patron dann noch jemand tötet und Syd dafür ins Arbeitslager soll, reicht es ihm. Er beschließt abzuhauen und…