• Rezension

    Das gefälschte Siegel – Die Neraval Saga 1

    „Das gefälschte Siegel – Die Neraval Sage 1“ von Maja Ilisch, erschienen im Klett-Cotta Verlag.   Um was geht’s? Kevron ist ein begnadeter Fälscher. Leider verhindern seine Alkoholsucht und seine Angst vor anderen Menschen, dass er arbeitet und Aufträge annehmen kann. Eines Tages steht plötzlich Prinz Tymur vor seiner Tür. Gemeinsam mit zwei weiteren Begleitern machen sie sich auf ins Nebelreich. Das Schicksal des ganzen Königreichs steht auf dem Spiel. Was gibt’s dazu zu sagen? Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll… Vor Begeisterung? Nein, definitiv nicht vor Begeisterung. Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und meine Cousine wollte dann unbedingt, dass ich eine Rezension dazu schreibe. Ich…

  • Rezension

    Honigmann & Breuer: Seelenjäger

    „Honigmann & Breuer: Seelenjäger“ von Robert Friedrich Cube, erschienen im Verlag in Farbe und Bunt.   Um was geht’s? Der zweite Weltkrieg ist zu Ende. Simon Honigmann kehrt aus dem Exil zurück nach Deutschland um seine Forschungen über übernatürliche Phänomene weiter zu führen. Eigentlich soll ihm dabei Dr. Breuer zur Seite stehen. Das ist aber schwieriger als gedacht. Trotzdem muss sich jemand dringend um die umherschwirrenden Seelen kümmern und sie wieder einfangen, bevor sie sich einen Menschenwirt suchen. Was gibt’s dazu zu sagen? Ehrlich gesagt, bin ich nur auf die Reihe aufmerksam geworden, weil ich Robert Friedrich Cube auf Facebook abonniert habe. Irgendwann wollte ich wissen, was der Mann denn…

  • Rezension

    Catron – die Melodie der Sterne

    # Werbung   „Catron – Die Melodie der Sterne“ von Anja Berger erschienen im Self-Publishing Um was geht’s? Kira ist Studentin und hat alles im Griff. Bis sie ausversehen auf einen Hilferuf aus einer mittelalterlichen Welt antwortet. Plötzlich ist sie von Magiern umgeben und muss gegen schreckliche Kreaturen kämpfen. Außerdem gerät sie zwischen die Fronten von zwei Zauberschulen. Wer gewinnt, Licht oder Dunkelheit? Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar von der Autorin bekommen. Aha! Du bist also voreingenommen! Das ist jetzt sicher Werbung! Nein, das bin ich nicht. Ich behandele das Buch wie jedes andere auch. Trotzdem habe ich das jetzt als Werbung gekennzeichnet, um…

  • Rezension

    Wonders Macht

    # Werbung   „Wonders Macht“ von Mika Jänisen erschienen im Hybrid Verlag.   Um was geht’s? Eine Polizeischule in Norwegen bildet Spezialkräfte aus. Leider verhalten sich die Polizeischüler nicht immer vorbildlich. Zur Strafe müssen 6 von ihnen kurz vor Silvester noch mal ausrücken. In ein altes Herrenhaus, in dem vor zwei Jahren Bewohner und ebenfalls Polizisten verschwunden sind. Aber bis Mitternacht sind sicher wieder alle zu Hause und können feiern. Oder? Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Autor bekommen. Aha! Du bist also voreingenommen! Das ist jetzt sicher Werbung! Nein, das bin ich nicht. Ich behandele das Buch wie jedes andere auch. Trotzdem habe…

  • Uncategorized

    Ein Dreckiger Job – Seelenakte Frankfurt am Main

    „Ein dreckiger Job – Seelenakte Frankfurt am Main“ von Helmut Barz, erschienen beim Verlag Feder & Schwert.   Um was geht’s? Eshr’el, der sich in unserer Welt Ludwig Ziffer nennt, ist ein Dämon. Seine Aufgabe ist es, schwarze Seelen zu sammeln und sie in die Hölle zu verfrachten. Schwarze Seelen trennen sich nicht freiwillig von den Menschen, die sie besetzen. Deswegen muss Ludwig ständig mit einem Messer nachhelfen. So geht das für über 200 Jahre, bis in Frankfurt Komplikationen auftreten. Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar in einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen. Ich habe mich beworben, weil ich die Leseprobe richtig gut fand. Aha! Du…

  • Rezension

    Hexenherz – Glühender Hass

    „Hexenherz – Glühender Hass“ von Monika Loerchner, erschienen beim Acabus Verlag.   Worum geht’s? Der Roman ist der zweite Band der „Hexenherz“-Reihe. Kolja wohnt seit über zwei Jahren bei Helena, die durch die Goldene Frau ihre Zauberkraft verloren hat. Eigentlich könnte er zufrieden sein, fühlt er sich bei seiner Mama doch wohl und geborgen. Trotzdem lässt ihn das Schicksal seines Vaters nicht los. Und auch sein veränderter Status, in einer Welt, in der er als Junge nicht viel gilt, macht ihm zu schaffen. Deswegen beschließt Kolja die Sicherheit seiner neuen Familie zu verlassen und verkleidet als Frau nach seinem Vater zu suchen. Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe mich…

  • Rezension

    Ahren: Der 13. Paladin Band 1

    „Ahren: Der 13. Paladin Band 1“ von Torsten Weitze.   Worum geht’s? Ahren hat es nicht gerade leicht im Leben. Vom eigenen Vater schikaniert und misshandelt, muss er sich auch noch gegen die anderen Jugendlichen seines Dorfes wehren. Dann bietet ihm das Schicksal eine Chance: Eine Ausbildung zum Waldläufer. Die nimmt er gerne an und lernt von seinem Meister Falk viel über den Wald und den Kampf gegen Dunkelwesen. Als er bei der Frühlingszeremonie dann den Götterstein berührt wird klar, dass die Götter mehr mit ihm vorhaben. Was gibt’s dazu zu sagen? Torsten Weitze hat die Reihe in 13 Teilen angelegt und ist im Moment bei Band 5. Soweit habe…

  • Rezension

    Klingenblut – Radors Schande

    „Klingenblut – Radors Schande“ von A. G. Stoll erscheint im Self Publishing am 15.01.2019. Um was geht’s? Sam und Lex sind ein ungewöhnliches Paar: Sie eine knallharte Kämpferin, die als Wächterin Karawanen beschützt und er ein blinder Musiker. Ihre Beziehung ist kompliziert. Das gilt auch für ihr Privatleben. Beide haben in ihrer Vergangenheit Dinge erlebt, die sie am liebsten vergessen würden. Gemeinsam sind sie aus ihrem Heimatland Rador geflüchtet und wollen auch niemals mehr dorthin zurück. Leider will eine alte Sage über ein Schwert etwas anderes von ihnen. Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar kostenlos von der Autorin zugeschickt bekommen. Weil ich schon andere Bücher…

  • Rezension

    Ailcos Fluch

    „Ailcos Fluch“ von Kai Kemnitz, erschienen im Self-Publishing.   Um was geht’s? Ailco war eigentlich ein gut bezahlter Stadtwächter. Leider fing er an, die herrschende Klasse zu bestehlen. Für ihn blieb nach der Entdeckung seiner Straftat nur die Entscheidung: Ein Gefängnisaufenthalt von mehreren Jahren, verbunden mit Zwangsarbeit, oder lebenslänglich in der Gefängnisstadt Kal Hadun. Er entschied sich für die Stadt und musste bald erkennen, dass in ihm langsam aber sicher eine Dunkelheit erwacht, die er nicht kontrollieren kann. Wie geht er damit um, wenn dadurch seine neu gewonnenen Freunde in tödliche Gefahr geraten? Wie wird er den Fluch nur wieder los? Was gibt’s dazu zu sagen? Ich habe das Buch…

  • Rezension

    Nebula Convicto – Grayson Steel und der verhangene Rat von London

    „Nebula Convicto – Grayson Steel und der verhangene Rat von London“ von Torsten Weitze, erschienen beim Acabus Verlag.   Worum geht’s? Grayson Steel ist eigentlich Ermittler bei Scotland Yard. Seit langen Jahren begleiten ihn aber sieben Fälle, die er nicht lösen kann. Als er bei einem weiteren Fall dann auf ein mystisches Wesen trifft, wird auch klar warum: Im Hintergrund unserer normalen Welt existiert noch eine Andere. Dort wird Grayson Steel hineingezogen und tut, was er am besten kann: ermitteln. Auch, um die gesamte Welt vor Chaos zu bewahren. Was gibt’s dazu zu sagen? Nach ein paar herben Enttäuschungen hat mich ein Buch mal wieder so richtig begeistert. Ich habe…